Приветствую Вас, Gast
[ Новые сообщения · Участники · Правила форума · Поиск · RSS ]
Страница 1 из 11
Der-Forum » Музыкальный архив » Другие команды » "Fau" (2007) (Тексты песен Die Streuner)
"Fau" (2007)
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:26 | Сообщение # 1
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
1. Der Rosenwirt
2. Sauft Brüder Sauft
3. Charly He's My Darlin'
4. Elsa Binsentrug
5. Kurfürst Friedrich
6. Lob Des Rheinweins
7. Grog Muss Es Sein
8. Kümmelchenlied
9. Piet Am Galgen
10. Totentanz
11. Trinke, Trinke
12. Strassenräuberlied
13. Der Bettelvogt
14. Rheinische Schuhe
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:26 | Сообщение # 2
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
1. Der Rosenwirt

Beim Rosenwirt am Grabentor
Des Abends um halb sechs.
Den Hammer schwingt der Wirt empor
Und schlägt den Zapfen ex.
Das schlurrt und gurrt aus feuchter Nacht
Vom Spundloch in die Kann'.
Ei seht wie's Antlitz jedem lacht
Jedwedem Zechersmann:

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Wohl in den Becher hin.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Vom Becher durch das Kinn.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Beim Rosenwirt im Stübel drin
Da sitzt ein junges Blut.
Die schmucke schlanke Kellnerin
War ihm noch gestern gut.
Doch heute ist sie durchgebrannt.
Fahr wohl du falsche Hex.
Der Bursch kehrt sein Gesicht zur Wand
Und summt um halber sechs:

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Wohl in den Becher hin.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Vom Becher durch das Kinn.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Beim Rosenwirt am Eichentisch
Da sitzt ein stolzer Greis.
Die Wangen rot, die Augen frisch
Die Haare silberweiß.
Schlug ihm gleich manchen großen Plan
Das Schicksal schnöd entzwei.
Um halber sechs schlägt auch wer an
Der Alte brummt dabei:

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Wohl in den Becher hin.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Vom Becher durch das Kinn.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Beim Rosenwirt am Grabentor
Da blüht ein feines Gewächs.
Das heben wir im Glas empor
Des Abends um halb sechs.
Wir heben es gar emsig hoch
Wir leeren's auf den Grund.
Um Mitternacht da klingt es noch
So schallt's aus jedem Mund.

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Wohl in den Becher hin.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Vom Becher durch das Kinn.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Und schlägt mir einst der Sensenmann
Den Nagel auf die Truh',
Rast' ich von harter Lebensbahn
In kühler Grabesruh'.
Dann schwingt bekränzt den Becher mir
Dem müden Wandersmann,
Der euch geleht den Spruch zum Bier
Und hebet also an:

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Wohl in den Becher hin.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?

Bierchen rinn. Bierchen rinn
Vom Becher durch das Kinn.
Was nutzen mir die Kreuzerlein,
Wenn ich gestorben bin?
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:26 | Сообщение # 3
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
2. Sauft Brüder Sauft

Wenn der Wirt wieder mal ein frisches Fass ansticht,
Sauft Brüder sauft.
Und hat er euch danach mit seiner Frau erwischt,
Lauft Brüder lauft.

Und habt ihr bei der Minne mal nicht hingeschaut,
Sauft Brüder sauft.
Gibt sich nun ne alte Vettel aus als eure Braut,
Lauft Brüder lauft.

Sauft Brüder sauft, ihr lieben Brüder sauft
Lauft Brüder lauft, ihr lieben Brüder lauft.

Haben sich die schönen Mägdlein von euch abgewandt,
Sauft Brüder sauft.
Kommen nur die ollen Hexen zu euch angerannt,
Lauft Brüder lauft.

Wacht ihr auf ohne Erinnerungen an die Nacht,
Sauft Brüder sauft.
Euer Zechkumpan liegt neben euch und zärtlich lacht,
Lauft Brüder lauft.

Sauft Brüder sauft, ihr lieben Brüder sauft
Lauft Brüder lauft, ihr lieben Brüder lauft.

Ham die Streuner heut mit ihren Liedern Schluss gemacht,
Sauft Brüder sauft.
Fangen Dudelsäcke an mit ihrem großen Krach,
Lauft Brüder lauft.

Sauft Brüder sauft, ihr lieben Brüder sauft
Lauft Brüder lauft, ihr lieben Brüder lauft.

Sauft Brüder sauft, ihr lieben Brüder sauft
Lauft Brüder lauft, ihr lieben Brüder lauft.
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:26 | Сообщение # 4
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
3. Charly He's My Darlin'

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!

'Twas on a Monday morning
Right early in the year,
That Charlie came to our town
The Young Chevalier!

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!

As he was walking down the street
The city for to view,
O, there he spied a bonie lass
The windle peekin' thro'!

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!

Sae light's the jumped up the stair,
and tirl'd at the pin:
And wha sae ready as hersel'
To let the laddie in!

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!

He set his Jenny on his knee,
All in his Highland dress;
For brawlie weel he kend the way
To please a bonie lass.

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!

It's up yon heathery mountain
And down yon scroggy glen,
We daurna gang a-milking
For Charlie and his men!

Charlie he's my darlin',
My darlin', my darlin'.
Charlie, he's my darlin'
The Young Chevalier!
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 5
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
4. Elsa Binsentrug

Die schöne Elsa Binsentrug
Die war sich niemals schlank genug
Sie trennt sich nie von dem Korsett
Und schnürt sich damit früh bis spät

Mit desperatem Neid die Frauen
Die Wundertaille Elsas schauen
Die Garnison ist hoch entzückt
Sobald sie Elsa nur erblickt

Doch eines Tages eins, zwei, drei
Brach Elsa in der Taill' entzwei
Bald trug man sie durchs Friedhofstor
Ein Teil hinten, ein Teil vor

Die schöne Elsa Binsentrug
Die war sich niemals schlank genug
Ihr holden Mädchen seid doch klug
Macht's nicht wie Elsa Binsentrug
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 6
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
5. Kurfürst Friedrich

Wütend wälzt sich einst im Bette
Kurfürst Friedrich von der Pfalz
Gegen alle Etikette
Brüllte er aus vollem Hals:

Wie kam gestern ich ins Nest?
Bin scheint's wieder vollgewest
Wie kam gestern ich ins Nest?
Bin scheint's wieder vollgewest

Na, ein wenig schief geladen
Grinst darauf der Kammermohr
Selbst von Mainz des Bischofs Gnaden
Kamen mir benebelt vor

War halt doch ein schönes Fest:
Alles wieder voll gewest

So? Du findest das zum Lachen?
Sklavenseele, lache nur!
Künftig werd ich's anders machen
Hassan, höre meinen Schwur:

's letzte mal bei Tod und Pest
War es, daß ich voll gewest

Will ein christlich Leben führen
Ganz mich der Beschauung weihn
Um mein Tun zu Kontrollieren
Trag ich's in mein Tagbuch ein

Und ich hoff, daß ihr nicht lest
Daß ich wieder voll gewest

Als der Kurfüst kam zu sterben
Machte er sein Testament
Und es fanden seine Erben
Auch ein Buch in Pergament

Drinnen stand auf jeder Seit:
Nun seid lustig, liebe Leut
Dieses geb ich zu Attest:
Heute wieder voll gewest

Hieraus mag ein jeder sehen
Was ein guter Vorsatz nützt
Und wozu auch wiederstehen
Wenn der volle Becher blitzt

Drum stoßt an! Probatum est:
Heute wieder voll gewest
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 7
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
6. Lob Des Rheinweins

Wohl wachsen auch Trauben am Neckar und Main
Auch will ich wohl glauben es mundet ihr Wein
Und doch ist's der eine nur der mir gefällt
Der Tropfen vom Rheine, der beste der Welt

Badadadidadada
Badadadidamda

Der rollt durch die Adern wie flüssiges Gold
Umfängt Herz und Sinne so mild doch und hold
Und hell sprühn die Funken des Geistes empor
Wenn scharf wird getrunken im jubelnden Chor

Badadadidadada
Badadadidamda

Von heimischer Traube der köstliche Saft
Den heimischer Boden erzeugt und erschafft
Kann's schöneres geben tagaus und tagein
Als heimische Reben und rheinischen Wein?

Und bleibt er der Meister und wenn's ihm gelingt
Daß schließlich die Geister zu Boden er zwingt
Mag er mich besiegen, der feurige Held
Ich ruf im Erliegen noch laut in die Welt

Badadadidadada
Badadadidamda
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 8
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
7. Grog Muss Es Sein

Auf dem Meer wurd ich geboren, auf dem Meere wurd ich groß
Zu dem Meer hab ich geschworen, hier find ich des Todes Los
Wenn im Mai die Sonnenstrahlen blitzen an einem Sommertag
Seh ich rebengrüne Hügel, singe ich beim Ruderschlag

Rum badada, Rum badada
Rum badada, Grog muss es sein

Stürmt den Winter zu verkünden übers Meer der wilde Wind
Denke ich an meine Heimat, dort wo meine Liebsten sind
Bricht der Bug dann und die Masten und die Ruder auch entzwei
Geh ich mit dem Schiff zugrunde, singe ich ganz laut dabei

Rum badada, Rum badada
Rum badada, Grog muss es sein

In dem hell geschmückten Saale wartet Neptun dann auf mich
Lädt mich ein an seine Tafel, an den reich gedeckten Tisch
Auf dem Meer wurd ich geboren, auf dem Meere wurd ich groß
Zu dem Meer habe ich geschworen, hier find ich des Todes Los

Rum badada, Rum badada
Rum badada, Grog muss es sein
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 9
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
8. Kümmelchenlied

Und keiner soll sagen, wer da trinkt der sei schlecht
Denn für alle die da trinken wächst der Weinstock erst recht
Und der eine trinkt Champagner, den der Himmel ihm beschert
Und der andre all die kleinen Kümmelchen, die er find' auf der Erd

Und keiner soll sagen, wer da ißt der sei schlecht
Denn für alle die da essen wächst der Weizen erst recht
Und der eine ißt die Torte, die der Himmel ihm beschert
Und der andre all die kleinen Krümelchen, die er find' auf der Erd

Und keiner soll sagen, wer da raucht der sei schlecht
Denn für alle die da trinken wächst der Tabak erst recht
Und der eine raucht Havanna, die der Himmel ihm beschert
Und der andre all die kleinen Stümmelchen, die er find' auf der Erd

Und keiner soll sagen, wer da liebt der sei schlecht
Denn für alle die da lieben blüht das Leben erst recht
Und der eine liebt die einzige, die der Himmel ihm beschert
Und der andre all die kleinen Lümmelchen, die er find' auf der Erd
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 10
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
9. Piet Am Galgen

Was kann ich denn dafür? So kurz vor meiner Tür
Da fingen sie mich ein, bald endet meine Pein
Ich hatte niemals Glück, mein trostloses Geschick
Nahm keinen von euch ein, heut soll gestorben sein

Wenn der Nebel auf das Moor sich senkt
Und Piet am Galgen hängt

Sie nahmen mir die Schuh' und auch den Rock dazu
Sie banden mir die Hand, mein Haus das hat gebrannt
Ich sah den Galgen stehn, sie zwangen mich zu gehn
Sie wollten meinen Tod. keiner half mir in der Not

Wenn der Nebel auf das Moor sich senkt
Und Piet am Galgen hängt

Was kratzt da am Genick? Ich spür den rauen Strick
Ein Mönch der betet dort, spricht ein frommes Wort
Das Wort das ich nicht kenn, wer lehrte es mich denn?
Fünf Raben fliegen her, doch seh ich sie nicht mehr
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:27 | Сообщение # 11
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
10. Totentanz

Die Jungfer schläft in ihrer Kammer,
Der Mond schaut zitternd hinein.
Von draußen, da singt es und klingt es
Wie Walzermelodein
Ich will mal schaun aus dem Fenster,
Wer drunten stört meine Ruh'.
Da steht ein Totengerippe,
Das fiedelt und singt dazu:

Hast du mir einst den Tanz versprochen und hast gebrochen dein Wort
Ja, heute ist Ball auf dem Kirchenhof, komm mit und wir tanzen dort!

Die Jungfer ergreift es gewaltig,
Es lockt sich hervor aus dem Haus.
Sie folgt dem Gerippe, das singend
Und fiedelnd schreitet voraus.
Es fiedelt und tänzelt und hüpfet
Und klappert mit seinem Gebein
Und nickt und nickt mit dem Schädel
Unheimlich im Mondenschein.

Hast du mir einst den Tanz versprochen und hast gebrochen dein Wort
Ja, heute ist Ball auf dem Kirchenhof, komm mit und wir tanzen dort!
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:28 | Сообщение # 12
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
11. Trinke, Trinke

Hoch vom Baume ruft der Fink
Lustig mahnend: Trinke! Trink!
Und schon fallen Tropfen schwer
Aus dem grauen Wolkenmeer

Alles trinket, Baum und Strauch
Und die Blumen trinken auch
Doch noch immer ruft der Fink
Von dem Baume: Trinke! Trink!

Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke

Das gilt mir, du loser Wicht,
Aber Wasser trink ich nicht
Weißt du wo ein Schenkenhaus?
Ei, so komm und flieg voraus!

Und als wär's ein Zauberwort
Fliegt der Finke lustig fort
Und die Schenke zeigt er mir
Und schlägt lockend: Frisches Bier

Und hinein geht es im Flug
Und es schäumt der volle Krug
Und nicht länger mahnt der Fink
Mich vergebens: Trinke! Trink!

Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke
Trinke, trinke, trinke, trinke
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:28 | Сообщение # 13
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
12. Strassenräuberlied

Doi Doi Doi

Es gibt doch kein schöner Leben in der ganzen weiten Welt
Als das Straßenräuberleben, morden um das liebe Geld.
In den Wäldern herumzustreichen, reiche Leute zu erreichen.
Fehlt es uns an Geld und Kleid, bringen's uns die Wandersleut.

Doi Doi Doi

Kommt ein Herr daher gegangen, greifen wir ihn herzhaft an.
Doch ein Mägdlein muß nicht bangen, die fangen wir lebendig ein.
Kommt eine Kutsche oder Wagen, tun wir sie nicht lange fragen.
Hauen, stechen, schießen tot, ist das nicht ein schön's Stück Brot.

Doi Doi Doi

Laß den Leib am Galgen hangen, denn er ist der Vögel Speis.
Laß ihn hin und her sich wanken, bis die Knochen werden weiß.
Laß ihn nicht liegen in der Erden, von den Würmern gefressen werden.
Weit schöner ist es in der Luft, als in einer Totengruft.

Doi Doi Doi
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:28 | Сообщение # 14
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
13. Der Bettelvogt

Ich war noch so jung und war noch so arm
Kein Geld hatte ich gar nicht, daß Gott sich mein erbarm
Da nahm ich meinen Stab und meinen Bettelsack
Und pfiff das Vater unser den lieben langen Tag

Und als ich dann auch kam nach Heidelberg hinan
Da packten mich die Bettelvögte hinten und vorne an
Der eine packt mich hinter, der andre packt mich vorn
Ei ihr verdammten Bettelvögte, nu laßt mich ungeschorn

Und als ich dann auch kam zum Bettelvogt sein Haus
Da schaut der alte Spitzbub zum Fenster heraus
Ich dreh mich gleich herum und seh nach seiner Frau
Ei du verfluchter Bettelvog, wie schön ist deine Frau

Den Bettelvogt erfaßt ein grimmer grimmer Zorn
Er lasset mich gar werfen in einen tiefen Turm
Im tifen tiefen Turm bei Wasser und bei Brot
Ei du verfluchter Bettelvogt, krieg du die Schwerenot!

Ihr Brüder seid nun lustig, der Bettelvogt ist tot
Er hanget schon am Galgen, tut keinem von uns Not
In der vergangnen Woch am Dienstag halber neun
Da hat man ihn gehangen in Galgen hoch hinein

Er hätt die schöne Frau beinahe umgebracht
Weil sie mich armen Lumpen so freundlich angelacht
In der vergangnen Woch, da schaut er noch heraus
Und heut sitz ich bei ihr, bei ihr in seinem Haus
 
ProfessorДата: Вторник, 12.01.2016, 13:28 | Сообщение # 15
Людмил Крокодилыч
Группа: König
Сообщений: 14099
Статус: Отсутствует
14. Rheinische Schuhe

Lalalalalalalala

Ich gehe entlang des Rheines
In meinen schönen Schuhen
Sie geht entlang des Rheines
Und hat wohl nichts zu tun
Meine Schuhe zeig ich gerne
Zeig sie jedem jungen Mann
Ihre Schuhe zeigt sie gerne
Die schauen wir uns mal an

Lalalalalalalala

He Burschen schaut was höher
Die Schuhe meint' ich nicht!
Dann schauen wir mal was höher
Kommen nicht bin zum Gesicht
Ich kenn' da eine Hütte
An der rosbewachs'nen Wand
Sie kennt da eine Hütte
Da sind wir mal gespannt

Lalalalalalalala

Dort wächst so manches Früchtlein
Recht prall und nicht zu klein
Dort wächst so manches Früchtlein
Was kann denn das nur sein?
Ich geh' mich nur grad waschen
Wartet drinnen meine Herr'n
Sie braucht sich nicht zu waschen
Doch warten wir hier gern

Lalalalalalalala

Freunde kommt mal her
Ein Engel ist sie nicht
Seht her dieses Skelett
Schaut mir gerade ins Gesicht!
Wir warten nun schon lange
Ich verspüre eine Not
Geduld, nur keine Bange
In zehn Tagen seid ihr tot

Lalalalalalalala
 
Der-Forum » Музыкальный архив » Другие команды » "Fau" (2007) (Тексты песен Die Streuner)
Страница 1 из 11
Поиск: